Die Verbände in der Arbeitsgemeinschaft

BHDS
Caritas-Konferenzen
DJK
Familienbund
IN VIA
KAB
KDFB
KED
kfd
KKV
Kolpingwerk
Kreuzbund
Malteser
ND
Pax Christi
SkF
SKM
VkdL
Vinzenz-Konferenzen
Diözesan-Cäcilienverband

Segen für alle

kfd-Paderborn. Der Diözesanverband Paderborn der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ist enttäuscht über die jüngste Verlautbarung aus Rom bezüglich der Ablehnung von Segnungen homosexueller Paare.

Dies gehe an der Lebenswirklichkeit der Menschen vorbei und diskriminiere diejenigen, die Zuspruch und die Begleitung durch die Kirche wünschen, kritisiert das kfd-Diözesanleitungsteam in seinem Statement.
Zuspruch und Begleitung sollen homosexuellen Paaren nicht vorenthalten werden. Niemand dürfe wegen seiner / ihrer sexuellen Orientierung und Lebensform davon ausgeschlossen werden.
Das kfd-Leitungsteam ist überzeugt: „Christliche Werte wie Verantwortung und Verbindlichkeit werden auch in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften gelebt.

Wir erwarten, dass die Seelsorger*innen die Lebensentscheidung gleichgeschlechtlicher Paare respektieren und deren Partnerschaften segnen, so dies gewünscht wird.“

Das Diözesanleitungsteam des größten katholischen Frauenverbandes im Erzbistum Paderborn mit 94.000 Mitgliedern zeigt Flagge und ruft zu einer Unterschriftenaktion auf der Plattform openpetition.de auf. Dort können sich kfd-Mitglieder und alle, die diese Ansicht mittragen und unterstützen wollen, eintragen. Eine Unterschriftenliste kann dort ebenfalls ausgedruckt werden.

Die Unterschriften wird das kfd-Diözesanleitungsteam an die Paderborner Bistumsleitung übergeben, um diese eindringlichen Forderungen in die Gesprächsrunden im Bistum, in der deutschen Bischofskonferenz und dem Synodalen Weg einzubringen.

Suche